Sehr geehrter Herr Stadtverordnetenvorsteher,

die SPD-Stadtverordnetenfraktion bittet Sie, folgende Anfrage zur Beantwortung durch den Magistrat weiterzuleiten – es wird um schriftliche Beantwortung gebeten.

Anwohner des Grabens haben uns berichtet, dass es durch die Querrillen am Graben zu Erschütterungen komme. Diese werden insbesondere durch LKW, Kleintransporter und Busse, die sich nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzung halten,  ausgelöst. Durch diese Erschütterungen kam es bereits zu Beschädigungen an Gebäuden.

Wie uns mitgeteilt wurde gab es hierzu bereits Gespräche und Mailverkehr mit der Stadtverwaltung, ohne dass bisher eine Änderung der Situation erfolgte.

Dazu folgende Fragen:

-Welche konkreten Beschwerden liegen der Stadtverwaltung vor?
-Wie ist der aktuelle Sachstand?
-Welche Änderungen sind geplant?
-Bis wann werden Änderungen durchgeführt?
-Sofern es keine Veränderungen geben wird, wie will die Stadt weiter mit den betroffenen Anwohnern umgehen?
-Wie wird die Stadt mit eventuellen Schadenersatzforderungen der Anwohner umgehen?

Mit freundlichen Grüßen

Jean Bernd Neumann
Fraktionsvorsitzender