Zu einer Informationsveranstaltung zum Thema „Seniorenlotsen“ hatte die Heppenheimer ASF (Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen) eingeladen.

Zahlreiche Interessierte waren gekommen, um Näheres über das vom Bundesfamilienministerium geförderte Projekt  mit dem Ziel, ältere Menschen möglichst lange im eigenen Umfeld zu halten, zu erfahren.

Unter der Leitung von Sabine Mann, Mitarbeiterin der Caritas im Mehrgenerationenhaus Bensheim, wurden Seniorenlotsen ausgebildet, deren Aufgabe es ist, zwischen Bürgerinnen und Bürgern und Beratungsstellen zu vermitteln. Sie treten ausdrücklich nicht in Konkurrenz zu den Beratungsstellen.

Das Vorhaben wurde in den Bensheimer Ortsbeiräten vorgestellt, im Ort bekannte Personen angesprochen und diese dann zu ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern ausgebildet. Zur Zeit sind 11 Lotsen im Einsatz, die sich nach einer 6 wöchigen Ausbildung einmal im Monat treffen.

Abschließend erzählten 2 der Seniorenlotsen über ihre Erfahrungen in dieser abwechslungsreichen Tätigkeit.

Die Mitglieder der Heppenheimer ASF waren dankbar für die Informationen und wollen das Projekt in die Heppenheimer Stadtpolitik einbringen.

Pressemitteilung der AsF Heppenheim vom 12.09.2015