Montag, den 21.08.17 treffen sich die Fraktion sowie Mitglieder und Freunde der SPD um 18:15 Uhr am Reitstall in der Heinrich-Heine-Straße, um sich mit dem Grünzug zu beschäftigen.

Nach einem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung aus den siebziger Jahren soll der Grünzug Wohn- und Gewerbegebiet trennen. Die unversiegelten Flächen im Nordwesten der Stadt links und rechts des Hambachs und im Tongrubengebiet sind, wie der gesamte Grünzug, von unschätzbarer Bedeutung für die Gesundheit aller. Zusammen mit dem Bruchseeviereck (zwischen Bruchsee und Erbachwiesenweg) soll der Grüngürtel nach dem letzten Wahlprogramm der SPD Heppenheim schrittweise zu einem Ort der Erholung und Freizeitnutzung umgestaltet werden, zum Beispiel mit Geh- und Radwegen, Freiräumen für Kinder und Jugendliche und auch Einrichtungen wie Grillplätzen.

Bei der geplanten SPD-Veranstaltung zum Heppenheimer Grünzug soll es nach der Vorstellung des Grünzuges vom Jochimsee bis zum Bruchsee über die Straße der Heimkehrer, In der Lahrbach, über die Mozartstr. zur WillyBrandt-Straße zum Feuchtbiotop gehen. Gegen 18:45 Uhr wird die Gruppe an der Ecke Willy-Brandt-Straße – Feuchtbiotop eintreffen. Hier ist eine Pause eingeplant, um auch interessierte Anwohnern, die nicht mitlaufen wollen, mit Mitgliedern der SPD Fraktion ins Gespräch zu kommen und natürlich auch Anregungen zu geben.

Danach führt der Weg der Gruppe weiter über das neugestaltete Feuchtbiotop mit Fledermauswohnungen, dem neu gestalteten Spielplatz zum Brückchen über den Stadtbach.

Von dort geht es weiter zum Bruchsee, wo die Veranstaltung gegen 19:20 Uhr mit der Möglichkeit einer gemeinsamen Einkehr endet.
Pressemitteilung der SPD Heppenheim vom 17.08.2017